Zertifikatsprogramm Boulder- und Sportkletterlehrer*in

Kurs Nr. 608

Es gibt eine Neuigkeit bezüglich des Zertifikatsprogrammes "Bouldern & Sportklettern"

Die Ausbildung gliedert sich in 2 Module:

Modul 1 - Bouldern und Toprope Klettern (3 Tage)
Modul 2 - Vorstiegsklettern und Outdoor (4,5 Tage)

Es besteht nun die Möglichkeit sich nur fürs Modul 1 anzumelden. Hierfür sind außer Interesse und Motivation keine kletterspezifischen Kenntnisse vorzuweisen. Absolvent*innen des Modul 1 erhalten eine Teilnahmebestätigung über die durchgeführten Inhalte.

Modul 1 richtet sich sowohl an Personen, die Klettertechnik und Sicherungstechnik (Toprope) von Grund auf erlernen wollen, als auch an Interessent*innen, die Kenntnisse in diesen Bereichen vertiefen wollen.

Kosten für Modul 1: € 625,00

Umfang: 3 ECTS

Für den Erwerb eines Zertifikats müssen beide Module abgeschlossen werden. Modul 2 kann entweder im gleichen Semester mit Modul 1 oder zum nächsten Termin absolviert werden. Als Einstiegslevel für Modul 2 gilt das Vorstiegsklettern einer Route im Grad 6- sowie das korrekte Sichern derselben.

Kosten für Modul 2: € 625,00

Umfang: 4 ECTS

Abschlussprüfung Theorie: 1 ECTS

Abschlussprüfung Praxis (Lehrauftritt): 1 ECTS

Abschlussprüfung Praxis (Eigenkönnen): 1 ECTS

Short Facts

  • Abschluss: Zertifikat der Universität Wien
  • Dauer: 1 Semester
  • Umfang: 10 ECTS
  • Sprache: Deutsch
  • Kosten: € 1.250,-
  • Kursbeginn: April 2024
  • Ende der Bewerbungsfrist: März 2024
  • Vorbesprechung: im Seminarraum 1 (SR1), auf der Schmelz 6a, 1150 Wien (1. Stock)

Nächster Zertifikatsprogramme-Infoabend:

Inhalte und Ziele

Die Ausbildung setzt sich aus zwei Modulen zusammen:
Modul 1 - Bouldern und Toprope & Modul 2- Vorstiegsklettern und Outdoor.

Die Teilnehmer*innen dieser Ausbildung erwerben theoretische und praktische Kenntnisse in:

  • Bewegungslehre
  • Methodik und Didaktik
  • kletterspezifisches Risikomanagement
  • Klettertechnik und Sicherungstechnik
  • rechtliche und medizinische Grundlagen
  • Materialkunde
  • Ethischen, historischen sowie psychologischen Aspekten des Kletterns

Qualifikationsprofil

Modul 1 - Bouldern und Toprope umfasst folgende Bildungsinhalte:
Die Teilnehmer*innen erwerben Kenntnisse in Bezug auf relevante Sicherheitsaspekte des Boulderns und Topropekletterns. Es werden verschiedene, zielgruppenorientierte Möglichkeiten des kletterspezifischen Aufwärmens in Theorie und Praxis durchgeführt. Anhand praktischer Beispiele werden die Grundtechniken des Boulderns (Treten/Steigen, Greifen, Körperpositionierung, Standardbewegung) thematisiert und erarbeitet.

Modul 2- Vorstiegsklettern und Outdoor umfasst folgende Bildungsinhalte:
Die Teilnehmer*innen werden in praktischen Lehreinheiten mit den methodischen Übungsreihen des Vorstiegskletterns vertraut gemacht. Es werden variable Sicherungsgeräte vorgestellt, in ihrer Funktionsweise verglichen und von den Teilnehmer*innen zur Anwendung gebracht. Dynamisches Sicherungs- und Sturztraining wird im Kurs methodisch aufgebaut und in den Kontext eines adäquaten Sicherheitsmanagement gestellt.

Der Zertifikatsprogramm entspricht der im Rahmen der Sportkletterausbildung in Österreich vorgeschriebenen Grundstufe. Der erfolgreiche Abschluss dieses Zertifikatsprogrammes ist Voraussetzung zur Teilnahme an der staatlich anerkannten Ausbildung zur/zum Instruktor*in für Sportklettern Breitensport.

Zielgruppe

Diese Weiterbildung richtet sich an Personen, die ihre Kenntnisse im Bereich Boulder- und Sportklettern vertiefen, anwenden und vermitteln wollen.

Aufnahmevoraussetzungen

  • Deutschkenntnisse auf Level B2 sind erforderlich
  • Maturaabschluss oder Nachweis des Hochschulabschluss (Bescheid über die Verleihung des akad. Grades)
  • Motivationsschreiben
  • Ärztliche Bestätigung über die Sporttauglichkeit
    (informelles Schreiben, das bestätigt, dass keine medizinische Kontraindiktion besteht, den ZK zu absolvieren. Ein leistungsdiagnostischer Test ist nicht notwendig.)
  • Kopie eines Lichtbildausweises

Ihr Weg zur Anmeldung

  1. Anmeldung und Abgabe der Bewerbungsunterlagen
  2. Nach Einlangen der Unterlagen erhalten Sie eine Zu- oder Absage per Mail
  3. Einige Tage danach erhalten Sie die Rechnung für den ersten Teilbetrag per Post (siehe Kosten)

Kosten

  • Bei einsemestrigen Zertifikatsprogrammen ist (nach erfolgter Zusage) der gesamte Kursbeitrag zu bezahlen

Teilnahmebestätigung

Die TeilnehmerInnen erhalten nach positiver Absolvierung des Zertifikatsprogrammes ein Zeugnis über die absolvierten Leistungen sowie eine Zertifikatsurkunde.

Stundenplan

Stundenplan für das Sommersemester 2024